Spikeball Spielregeln

Das dynamische Ballspiel für drinnen und draußen (Indoor / Outdoor) kann im Prinzip überall gespielt werden. Im Sommer kannst du es super am Strand oder im Freibad spielen und dich anschließend im Wasser abkühlen. Sogar im Winter kann ohne Probleme im Schnee gespielt werden. Jede Location könnt ihr als neue Herausforderung sehen. Doch eines ist immer gleich: Die Spikeball Spielregeln !

1. Spikeball-Set aufbauen

Bevor ihr spiken könnt, müsst ihr das Spikeball Set erst einmal aufbauen. Hier gibt es auch ganz klare Regeln: In eurem Spikeball Set werdet ihr fünf Teile des Rahmens (der Ring) und 5 Füße wiederfinden, welche das Netz stützen und spannen. Die fünf Rahmen werden jeweils mit den Füßen zu einem  Kreis verbunden, so dass die Haken nach innen zeigen. An den Haken wird dann das Netz befestigt und gespannt. Das war’s auch schon. Das fertige Set ähnelt dann einem Trampolin.

Der zeitliche Aufwand beträgt hierbei ca. 3–4 Minuten. Zu zweit geht der Aufbau natürlich schneller 😉

2. Teams auswählen

Spikeball ist eine Teamsport-art welche zu viert, jeweils zwei gegen zwei gespielt wird. Sucht also eure Freunde zusammen, wählt die Teams und stellt euch auf.

3. Startaufstellung vor der Angabe

Spikeballer im Team 2 gegen 2Vor der Angabe ist der einzige Zeitpunkt im Spiel, wo die Positionen festgelegt sind. Die beiden Teams zu jeweils 2 Spielern, stehen sich gegenüber bis der erste Spieler die Angabe macht. Außer der Startaufstellung gibt es beim Spikeball keine festen Positionen der Spieler. Es gibt weder Linien, noch Positionen, an welche sich die Spieler zu halten haben. Der Ball kann nach der Angabe von überall aus gespielt werden. 360 Grad rund um das Netz herum, oder auch 5 Meter (oder mehr) entfernt vom Netz. Es gibt keine Grenzen.

Bevor das Spiel mit der Angabe beginnen kann wird „Schere, Stein, Papier“ gespielt. Das Gewinner Team, darf sich entweder für die Angabe oder die, für das Team bessere Seite entscheiden. Da das Spiel oftmals in der Sonne gespielt wird, kann (gerade in den Abendstunden) die erste Position der Spieler aufgrund der blendenden Sonne entscheidend sein.

4. Die Spikeball Angabe – das Spiel beginnt!

Spikeball Angabe - Das Spielt beginntEiner der Spieler wirft den Spikeball vor seinem Körper hoch und schlägt diesen mit der flachen Hand auf das Netz in Richtung des, seinem gegenüber stehenden gegnerischen Spielers. Der Spieler steht dabei 6 Fuß (ca. 1,8m) entfernt vom Spielball Netz. Das andere Team kann während der Angabe stehen, wo es möchte. Sollte die Angabe nicht in Richtung des Gegners gespielt werden, muss die Angabe wiederholt werden. Es gibt nur einen Angaben Versuch. Geht die Angabe nicht direkt aufs Netz, sondern berührt der Spikeball erst den Boden, einen anderen Spieler oder etwas anderes außer dem Netz, gibt es einen Punkt für das gegnerische Team.

Die Angabe muss wiederholt werden, wenn es für den gegnerischen Spieler unmöglich ist diese anzunehmen. Das kann zum Beispiel eine zu hohe Angabe sein, die der Spieler trotz komplett ausgestreckten Armen nicht erreichen kann.

5. Spielablauf

Nachdem die Angabe erfolgreich ausgeführt wurde, muss das gegnerische Team den Ball annehmen. Das Team hat die Möglichkeit bis zu zweimal untereinander hin und her zu spielen. Es muss gepasst werden, ein Doppelkontakt von nur einem Team Mitglied ist nicht zulässig. Der annehmende Spieler hat allerdings auch die Möglichkeit direkt den Spikeball wieder auf das Netz zu spielen, ohne zu seinem Partner zu passen. Spätestens jedoch muss der Spikeball beim dritten Kontakt eines Spielers wieder zurück auf das Netz geschlagen werden. Gespielt werden kann der Ball mit einer oder zwei Händen – ein Doppelkontakt von einer in die andere Hand ist jedoch nicht zulässig. Da Ihr sicherlich schon gemerkt habt, dass Spikeball leichte Ähnlichkeiten zu Volleyball hat, wird auch der Spikeball immer volley gespielt. Es wird weder ein Ball festgehalten, noch gefangen oder gestoßen. Es wird ausschließlich geschlagen. Ihr könnt aber auch mit allen anderen Körperteilen den Ball passen oder wieder zurück auf das Spikeball Netz schlagen. Außer den Füßen ist jedes Körperteil zulässig. Nehmt ihr den Ball z. B. mit der Brust oder eurem Bauch an, zählt dies nicht als Kontakt und ihr habt sozusagen einen Schlag zusätzlich.

6. Punkte zum Sieg

Auch das Spikeball Punkte-System ähnelt dem Volleyball Punkte Systems ebenfalls. Ist es einem Team nicht mehr möglich, den Ball zurück zuspielen oder hat ein Team in einem Spielzug mehr Kontakte als erlaubt, bekommt das andere Team einen Punkt. Der Spikeball darf nach der Netzberührung kein zweites mal das Netz berühren. Er muss immer über die Netzkante hinaus springen. Berührt der Spikeball die Netzkante und/oder die Klammern des Netzes, zählt dies als Punkt für das Gegnerische Team.

Gespielt werden kann bis 11 oder bis 21, jeweils aber mit 2 Punkten Abstand. Das erste Team mit 11 oder 21 erreichten Punkten hat das Spiel gewonnen.

Wir entscheiden uns immer zu Beginn einer Partie, ob wir bis 11 oder 21 spielen, je nachdem wie viele Spikeballer auf der „Ersatzbank“ warten 😉

Es gibt Situationen, wo der Ball ganz seltsam abspringt und in eine völlig andere Richtung springt. Wir entscheiden uns hier immer für eine Wiederholung, da man dies selbst nicht beeinflussen kann und ab und zu einfach mal auftritt. 

Verstöße oder Abstrafungen

Da es im Spiel selbst keine klaren Positionen oder Linien gibt, ist es manchmal nicht vermeidbar, dass man sich gegenseitig behindert. Das Team in der Defensive sollte sich also stets bemühen, dem angreifenden Team nicht im Weg zu stehen und diese bei dem auszuführenden Spielzug zu behindern. Steht man dem angreifendem Team also mal im Weg, wird der Spielzug abgebrochen und wiederholt. Dies wird untereinander abgesprochen und man sollte so fair seien und Behinderungen zugeben und akzeptieren.  Eine absichtliche Behinderung ist nicht erlaubt und wird mit einem Punkt für das andere Team bestraft.

Kleinere Regelabweichungen können das Spiel verbessern

Natürlich sollten die Spikeball Spielregeln eingehalten werden, aber kleinere Abweichungen können das Spiel noch ein bisschen verbessern, sofern alle Spieler damit einverstanden sind.